Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf.

Ein Kurt Tucholsky Abend

15492306_1176691255700786_2224843620145872990_n

Ein Abend über Kurt Tucholsky, Autor, Journalist, einer der schärfsten Kritiker der bestehenden Verhältnisse seiner Zeit. Mit scharfem Geist und bösem Witz kommentierte er Politik und Gesellschaft. Gleichzeitig war er erfolgreicher Couplet- und Chansonschreiber, seine Fähigkeit, eine Abendgesellschaft aus dem Stehgreif zu unterhalten, war legendär.

15492551_1176691279034117_1458996774669460719_n     15492316_1176694079033837_5587278573769859373_n

Ein Potpourri aus dem Gesamtwerk des Meisters der scharfen 15542034_1176691235700788_8468012685503259743_n
Feder, dessen Bandbreite vom frivolen Chanson und heiteren Liebesroman über den zeitlosen Aphorismus hin zum scharfen Leitartikel reichte. Inga Berlin und Simon Rustler bringen die Texte, Lieder und Gedichte wieder zum Vorschein. Ein kleiner, unterhaltsamer Blick in die Zeit der Weimarer Republik, komisch, bissig, immer schonungslos. Und dabei überraschend aktuell.

15492572_1176691289034116_5359816377562763372_n

Spiel: Inga Berlin, Simon Rustler
Musik: Simon Rustler

Regie: Stefan Blix
Ausstattung: Daniela Vogt

 

Eintritt:
VVK: 8 Euro zzgl. 1,80 Euro Gebühren
AK: 11 Euro

 

Vorstellungen

4. Mai 2017
20:00
Waggonhalle Marburg
Theatersaal