Stimmt`s mit der Stimme? Verbessere Deinen Sprechausdruck!

Theater GegenStand Workshop
mit Frank WintersteinKennen Sie auch Menschen, die nur aufgrund ihrer guten, klaren, ausdrucksvollen Stimme andere für sich gewinnen können, denen man einfach zuhören will und muss? (Schließlich ist die Stimme die „Visitenkarte“ der Persönlichkeit und das Hauptmittel zur Erlangung von Aufmerksamkeit und Überzeugungskraft.)Auch Ihre Stimme ist trainierbar: durch Übungen zu Atmung, Rhythmus, Ausdruck, zur Artikulation, Resonanz, zu Spannung und Entspannung, zur inneren und äußeren „Rolle“ und – ganz wichtig: – zum Wohlbefinden beim Sprechen, denn nur wer sich gut fühlt, kann auch gut klingen und beim Hörer gute Gefühle auslösen.Es geht hier also um die leiblich – emotionalen Grundlagen der Stimme – einerseits.Andererseits: jede geäußerte Emotion ist nur so gut wie sie auch inhaltlich-logisch – im jeweiligen Zusammenhang – begründbar ist: Welche Art von Betonung an welcher Stelle bringt hier jeweils welche Wirkung?
(Weil: gelungene Betonungen sind das A und O für ein lebendiges Reden!)

Wo soll die Stimme gehoben, wo gesenkt werden? Wo sind Pausen sinnvoll?

Wo gibt der Text uns feste Sprech-Regeln vor, wo herrscht dagegen gestalterische Freiheit des Interpreten?  Was sind die Tricks und Kniffe von Schauspielergrößen, Moderatoren, Politikern, namhaften Showgrößen und was kann man von ihnen lernen?

Mit dem Wissen um die grundlegenden rhetorischen Regeln lässt sich jeglicher Inhalt (!) spannend rüberbringen: ob in Gespräch, Diskussion, Vortrag, Bühnenrolle, am Telefon…

Dieses Sprech-Handwerk werden wir an Sach-, Gedicht- oder Prosatexten einüben.

Ziel ist auch, möglichst viele unterschiedliche Stimmungen mit der Stimme zu erzeugen.

Dann: wo liegt eigentlich der ökonomischste und am besten tragende Sprechtonbereich bei der eigenen Stimme? Wie schaffe ich es, die Stimme zu befreien?

Auf dieser Grundlage können wir gleichzeitig uns selbst, dem Gegenstand und den Zuhörern gerecht werden, um so mit hoher Präsenz eine gute Wirkung zu erzielen – auf den kleinen und großen „Bühnen“ dieser Welt!
Kurz gesagt: Der Kurs richtet sich an alle, die erfahren wollen, was man alles aus seiner Stimme rausholen – und damit in einen Text oder seine spontane Rede hineinlegen kann, denn:  Der Ton macht die Musik!

 

Kursleiter:  Frank Winterstein (Stimm-, Sprech- und Körpersprache-Trainer, (Hörbuch)Sprecher, Schauspieler)
Ort:              Waggonhalle Marburg, Bühne 2
Gebühr:       60 €, ermäßigt oder Theater GegenStand-Mitglied: 40 €, beides zugleich auf Anfrage
Anmeldung: unter Tel.: 06421 / 590115