Supperville. Eine Performance.

Fast Forward Theatre | Theater GegenStand | conscientious mythmakers

Premiere
Do 13.04.2017, 20:00 Uhr, Waggonhalle Marburg
und Fr 14.04.2017, 20:00 Uhr Waggonhalle Marburg

Superville Presse 1

Wir alle kennen Supperville. Wir waren dort in unseren Träumen, begleitet von unseren geheimsten Regungen. Es ist der Ort, wo derselbe Raum auf einmal ein anderer ist, bevor er sich erneut als GANZ anderer herausstellt. Wo die Regeln sich jederzeit ändern können. Wo der Boden unter den Füßen mal da ist und mal nicht. Wo man sich eben noch mit Sprache verständlich machen konnte und jetzt nicht mehr. Unvorstellbar, an solch einem Ort dauerhaft leben zu müssen.
Nicht so für die neun Bürgerinnen und Bürger dieser unendlichen Kleinstadt. In „Supperville. Eine Performance.“ haben wir endlich die Gelegenheit, sie kennenzulernen. Wir können ihnen dabei zusehen, wie sie sich inmitten dieser Wildnis flexibler, aber gnadenloser Regeln behaupten. Wie sie ihre Geschichten verteidigen gegen die Zumutungen der Logik und die Unzuverlässigkeit des Raumes. Wie sie ihre Gesichter plattdrücken an den Scheiben, die den Sinn vom Sinn und die Welt von der Welt trennen. Und dabei Teil der legendären Komposition werden, die Supperville für alle Zeiten berühmt machen wird. Wenn es denn eine Zeit gäbe. In Supperville.

Regie: Martin Esters | Sabine Manke
Schauspiel: Norbert Deeg, Hanna Franke, Peter Gerst, Magdalena Kaim, Antje Kessler, Hubert Klinger, Maria Klinger, Sabine Kröning, Michael Kröning

Superville Presse 2

Eintritt:
VVK 8 Euro zzgl. max. 1,80 € Gebühren
AK 12 Euro

Reservierung zum Abendkassenpreis möglich bei:
www.fast-forward-theatre.de, mail@fast-forward-theatre.de
, tel. 0171-8025254

 

Vorstellungen

26. Mai 2017
20:00
Waggonhalle Marburg
Theatersaal